Telefonnummer: 06341 9877 333    E-Mail: info@declaratio.net

Funktionsweise

Sie möchten die Kennzeichnung Ihrer Lebensmittel einfach, schnell und vor allem kostengünstig erledigen? Dann ist declaratio die perfekte Lösung für Sie.
Für alle Anwendungszwecke haben wir uns die effizientesten Wege einfallen lassen und in unserer Online-Software integriert. So ist der Aufwand der Datenerfassung davon abhängig, ob Sie nur Ihre Allergene kennzeichnen möchten oder direkt auch Zusatzstoffe, Zutatenlisten oder Nährwerte. declaratio verlangt nie mehr, als das was benötigt wird, um die von Ihnen gewünschten Informationen auszugeben.

Die Grundeingabe der benötigten Daten kann sehr schnell auf verschiedenen Wegen erfolgen. So können in einem ersten Schritt branchenbezogen über einen „Assistenten“ die wichtigsten Rohstoffe auf einmal angelegt werden. Damit sparen Sie sich viel Zeit und Arbeit, da bei allen Monokomponenten die Allergenangaben (aber auch die zukünftig ggf. benötigten Nährwert-Informationen) bereits hinterlegt sind. Auch die Rezeptureingabe wurde bewusst einfach gestaltet.

Rohstoffe werden im System immer mit dem zugekauften Artikel (Lieferantenartikel) verbunden. Von diesem kommen die Infos zu Allergenen und Nährwerten, aber eben auch zum Preis.
Die Daten können auf verschiedene Wege in declaratio integriert werden. Für Monokomponenten gibt es die „food ingredient database“, zusammengesetzte Zutaten (z.B. Convenience-Produkte) können über Portale wie „datenlink“ zugeordnet werden. Zusätzlich können alle Angaben auch manuell erfasst werden.

Eine Rezeptur kann aus Rohstoffen bestehen oder auch andere Rezepturen beinhalten. Diese werden einfach über eine universelle Suchfunktion hinzugefügt.
Sollen nur Allergene und/oder Zusatzstoffe „errechnet“ werden, müssen keine Mengenangaben hinterlegt werden, was gerade in den Bereichen Gastronomie und Konditorei enorme Vorteile bietet. Benötigt man zusätzlich noch bei einigen Rezepturen die Nährwerte oder Zutatenlisten, wird man explizit darauf hingewiesen, dass die Mengen ergänzt werden müssen. Diese sind auch die Basis zukünftiger Module wie Rezepturverwaltung und Menüplanung.

Um die Art des Verkaufs (lose Ware, vorverpackte Ware, verpackte Ware) in Bezug auf die unterschiedliche Deklaration berücksichtigen zu können, gibt es die Produkte. Diese beziehen ihre Angaben aus den zugewiesenen Rezepturen und können individuell im Umfang der Kennzeichnung variiert werden. So kann man bei loser Ware die Allergene über eine Liste ausgeben, bei Snacks, die zur direkten Abgabe bestimmt sind, erhält man die Informationen für das Etikett.

Damit die in declaratio errechneten Informationen zur Kennzeichnung an den Kunden/Gast weitergegeben werden können, gibt es verschiedene Arten der Ausgabe. Neben dem Erstellen von pdf-Dokumenten, die man in Form einer Kladde auslegen kann, ist es auch möglich die Daten per Austauschdatei an Produktinformationssysteme (z.B. allergeninfo.net) oder an Kassen zu übergeben.

Die einfache Bedienung, die auch für den Lebensmittel-Handwerker (der normal lieber in der Produktion tätig ist) leicht erlernbar ist, steht im Mittelpunkt von declaratio. An vielen Stellen sind kleine und große „Helferlein“ integriert, welche die Arbeit erleichtern und vor groben Fehlern bewahren.